Geschichte des Vereins

Unser Tennisverein wurde 1971 gegründet. Damals fanden sich einige tennisbegeisterte junge Leute zusammen, um ihren Lieblingssport fortan in einem Verein auszuüben. Der Tennisboom, der mehr als 10 Jahre später durch die Erfolge von Steffi  Graf und Boris Becker entfacht wurde, hatte noch nicht eingesetzt. Aber es regte sich schon etwas. Tennis war nicht länger der Sport einer kleinen gesellschaftlichen Schicht, der sogenannte „weiße Sport“, sondern machte sich auf, zum Breitensport zu werden.

Ein geeigneter Tennisplatz wurde auch gefunden. Er befand sich auf einem Privatgrundstück an der B6 in Erichshof. Die Mitglieder des TC 71 Weyhe schlossen mit dem Eigentümer einen Pachtvertrag auf 10 Jahre. Leider ohne Option auf Verlängerung. In den 10 Jahren wurde die Anlage ständig verbessert. Es wurde sogar eine Fluchtlichtanlage errichtet.

Nach 10 Jahren war es allerdings vorbei mit der Tennisherrlichkeit auf der Anlage. Der Eigentümer war nicht zu bewegen, den Pachtvertrag zu verlängern. Heimatlos geworden, wollte der Club sich schon auflösen. Die Gemeinde eröffnete ihm dann  den Ausweg aus dieser Krise. Der TC 71 Weyhe wurde auf der Nebensportanlage Melchiorshausen angesiedelt. Dort waren seit 1976 vier Tennisplätze entstanden, die bis dahin nur vom TSV Melchiorshausen genutzt wurden. Dem TC 71 wurden die zuletzt erstellten hinteren beiden Plätze zugewiesen.

Viele Tennisspieler des TSV Melchiorshausen sind darauf zum TC 71 Weyhe gewechselt, weil sie der Auffassung waren, ihren Sport in einem reinen Tennisclub besser ausüben zu können. Die vielen neuen Mitglieder haben uns damals ermutigt, den nächsten Schritt zu tun. Der TC 71 entschloss sich, ein eigenes Clubhaus zu bauen. Nach den Plänen von Heinrich Pleus enstand ein schmuckes Häuschen auf eigenem Grund und Boden. Es wurde 1982 mit einer großen Feier eingeweiht. In das Haus sind viel Fleiß und Schweiß und Geld der Vereinsmitglieder geflossen. Schon nach relativ kurzer Zeit konnte die aufgenommene Hypothek abgelöst werden. Das intensive Clubleben, sowohl sportlich, als auch gesellschaftlich,  sorgte für sehr gute Umsätze und Erträge, die für die Tilgung der Schulden eingesetzt werden konnten. Unser Haus ist seitdem schuldenfrei und stellt die finanzielle Grundlage unseres Vereins dar.

Sportlich war der TC 71 top. Fast jedes Mitglied nahm am Punktspielbetrieb teil. Viele Staffelsiege und Titel bei den Weyher Meisterschaften zeugen von dieser großen Zeit des Tennissports in unserem  Club.

Dann ebbte der Tennisboom leider ab. Diese Entwicklung hinterließ auch Spuren in unserem Verein. Die Mitgliederzahl schrumpfte. Es war aber nicht allein der Trend, der diese Negativentwicklung verursachte. Es wurden auch seitens der Vereinsführung Fehler gemacht, die diese Entwicklung verstärkten.

Die Jugendarbeit wurde vernachlässigt bzw. schließlich ganz eingestellt. Es herrschte bei einigen Vereinsmitgliedern die Meinung vor, wir könnten uns keine Jugend leisten. Neuen Mitgliedern wurde nicht die erforderliche Aufmerksamkeit geschenkt. Die guten Spielzeiten wurden von den punktspielenden Mannschaften beansprucht. Was sich in der Zeit abspielte,  war aber nur selten Training. Die anderen Mitglieder wurden auf diesem Wege beiseite gedrängt.

Im Jahr 2008 war der Tiefpunkt erreicht. Seit dem geht es wieder bergauf mit dem TC 71 Weyhe. Der Spielbetrieb wurde intensiviert. Auf der Anlage findet wieder Jugendtraining statt. Eine Bouleanlage lädt zu geselligem Spiel und Beisammensein.

Der Vorstand hat sich verjüngt und will das Angebot unseres Vereins noch attraktiver gestalten. Um die Zukunft muss uns nicht bange sein.

Zurück

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Parse Time: 0.158s